it de
sitemap






JAGD,  FISCHEREI  UND  PILZE



Jagd
 
Art. 4) Jagdschein

1. Wer jagen will braucht die Bewilligung des Kantons.

2.Den Jagdschein bekommt, wer eine Prüfung beim Kanton besteht und damit bezeugt, das nötige Wissen dazu zu haben.

3. Die Kantone können Personen, die sich auf den Jagdschein vorbereiten oder Gastjägern sind, eine für einige Tage befristete Jagdlizenz ausstellen. 


Für weitere Informationen:

Ufficio della caccia e della pesca
Viale Franscini 17
6500 Bellinzona

tel. +41 (0)91 814 35 38
fax +41 (0)91 814 44 59 

 





Fischerei
 
Es gibt zwei Kategorien von Anglerpatenten, diese sind in den Anglergeschäften, in jeder Gemeinde und in jedem Touristenamt zu erhalten.
 
Kategorie T1
  1. für 2 Tage, die Tessiner Flüsse und die Seen Ceresio und Verbano (auch mit Boot) Fr. 60.- 
    Jungen zwischen 14 und 17 Jahren Fr. 20.-
  2. für 7 Tage, die Tessiner Flüsse und die Seen Ceresio und Verbano (auch mit Boot) Fr. 120.-             Jungen zwischen 14 und 17 Jahren Fr. 30.-
 
Kategorie T2
  1. für 2 Tage, nur für die Seen Ceresio und Verbano vom Ufer aus Fr. 30.-
  2. für 15 Tage, nur für die Seen Ceresio und Verbano vom Ufer aus Fr. 50.-
  3.  KINDER UNTER 19 JAHREN GRATIS
 






Pilze
 
Querfeldein im Wald und auf den Feldern spazieren gehen, die Vorfreude Pilze zu finden, der Stolz über den Fund, ….. in wenigen Worten ist Pilze sammeln in der heutigen Zeit ein angenehmer und verbreiteter Zeitvertreib, dessen Erholungswert durchaus nicht unterbewertet werden sollte.
 
Um sich der Natur mit der gebotenen Rücksicht zu nähern, ist es unerlässlich eine gewisse Sensibilisierung an den Tag zu legen. Ohne diesen nötigen Respekt können auch Pilzesammler gravierende Schäden anrichten!
 
Detaillierte Informationen für Pilzesammler sind in den kantonalen Vorschriften über die Reglementierung des Pilzesammelns beschrieben.
Vorschriften über das Pilze sammeln in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (vom 1.7.2000):
 
In allen Kantonen gilt als Basis der Artikel 19 des föderalen Gesetzes über den Schutz der Natur und der Umwelt, welche besagt, dass das Sammeln zum Gewinn als Ziel eine kantonale Erlaubnis benötigt und limitiert oder Verboten sein kann gemäss verschiedenen Kriterien.
 
Im Tessin ist es erlaubt max. 3 kg Pilze pro Tag pro Person zu sammeln.
 
Das gilt nur für essbare Pilze, alle anderen Arten sind gänzlich geschützt.
Bitte mit Sorgfalt und nur mit den Händen pflücken.
 






Print